Diese Internetseite benutzt Cookies zur Authentifizierung, Navigation und für weitere Funktionen. Bitte klicken Sie auf „schließen“ um die Annahme von Cookies zu akzeptieren oder auf „mehr“ um die Datenschutzrichtline anzuzeigen.

Artensterben

Auf einer Vorstandssitzung des Ortsverbandes von Bündnis90/Die Grünen wurde auch über das Artensterben diskutiert.

Der Sachverhalt kann wie folgt zusammengefasst werden: Aus den Medien wissen wir, dass bedauerlicherweise die Vielfalt und die Anzahl der Insekten in den letzten Jahren sehr stark rückläufig sind. Die Gründe dafür sind bisher noch nicht endgültig erforscht. Dennoch scheinen sich einige mögliche Ursachen abzuzeichnen, nämlich sowohl der Einsatz von Spritzmitteln in der Landwirtschaft und auch in Garten ( die EU beschäftigt sich aktuell mit diesem Thema).

 

 

Als weitere Ursache kann aber auch angenommen werden, dass das Nahrungsangebot für die Insekten reduziert wurde, durch die Umgestaltung von Gärten in weniger arbeitsintensiven Rasenflächen. Aber auch die intensive Nutzung von landwirtschaftlichen Grünflächen zur mehrfachen Silagemaht pro Saison verhindert, dass Kräuter blühen und bis zur Samenreife gedeihen können. Die Folge insbesondere wenn die Insekten, die unsere Obstbäume und Beerensträucher befruchten sollen, nicht mehr existieren können, werden wir Menschen direkt betroffen sein. Aber auch die Vogelwelt benötigt die Insekten zur Aufzucht ihres Nachwuchses. Wenn der Nachwuchs der Vögel ausbleibt, wird der Frühling eines Tages stumm werden.

Wollen wir dieses tatsächlich? Wenn Sie sowohl dafür sind die Vielfalt der Vogelwelt zu erhalten und gerne heimisches Obst erhalten wollen und essen möchten, dann können Sie etwas dafür tun, indem Sie in Ihrem Garten anstellen von Rasen z.B. eine Mischung aus Samen von Wiesenblumen ausbringen oder/und spezielle Bienenfutterpflanzen z.B. Borretsch im Garten gedeihen lassen. Dabei machen diese bunten Blumenflächen weniger Arbeit als das wöchentliche Rasenmähen und liefern gleichzeitig manchen schönen Strauß für die Vase.

Die Umwelt wird es Ihnen danken.

Zusätzliche Informationen