OV begrüsst die Pläne zur BUGA

BUGABuga 2031 im Mittelrheintal ist Riesenchance für nachhaltige Entwicklung

Auf einer Vorstandssitzung des GRÜNEN Ortsverbandes Nastätten-Loreley wurde auch über die Idee die Bundesgartenschau (BUGA) im Mittelrheintal durchzuführen diskutiert.

„Eine BUGA im Mittelrheintal ist eine richtig gute Idee. Sie würde den Gemeinschaftssinn einer ganzen Region stärken und die Region im wahrsten Sinne des Wortes „aufblühen“ lassen. Gerade die Bundesgartenschau 2011 in Koblenz hat uns gezeigt, welche starken Impulse für die gesamte Regionalentwicklung hierdurch ausgehen. Eine BUGA 2031 im Mittelrheintal kann zu einem neuen Bewusstsein, ja zu einem neuen Selbstbewusstsein in der Region führen, wenn die Kommunen und Bürgerinnen und Bürger von Anfang an einbezogen werden, die Planungen eine sichere finanzielle Grundlage haben und sich an einer nachhaltigen Ausgestaltung orientieren“, meint Christoph Weyrath Ortsvorstandssprecher.

Weiterlesen...

OV-Vorstand tagt erneut zum Thema Bahnlärm

Verkehrslärm im Rheintal bekämpfen – dem Bund Beine machen!

Bei einem Treffen zwischen dem OV-Vorstand der GRÜNEN Nastätten-Loreley mit Nils Wiechmann (MdL) aus Koblenz wurde erneut ausführlich die Lärmbelastung im Mittelrheinthal analysiert. Hierbei informierte der parlamentarische Geschäftsführer der GRÜNEN im Landtag - Nils Wiechmann - den Vorstand  über eine Kleine Anfrage von ihm, und Jutta Blatzheim-Roegler, der verkehrspolitischen Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion über die aktuellen Aktivitäten der rheinland-pfälzischen Landesregierung für mehr Schutz vor Bahnlärm im Rheintal. Dazu äußerte er sich folgendermaßen:

Weiterlesen...

Bahnlärm und kein Ende

GRÜNER OV fordert wirkungsvollen Lärmschutz

Der Ortsverband der GRÜNEN Nastätten-Loreley  hat sich auf einer Vorstandsitzung erneut dem  Thema Lärmschutz gestellt und eine Weiterentwicklung des Bundesimmissionsschutzgesetzes gefordert, um einen wirksamen Lärmschutz zu erreichen.

Dazu Christoph Weyrath, Ortsvorstandssprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

„Der Gesetzgeber hat die Verpflichtung, die Bürgerinnen und Bürger vor Gefahren zu schützen. Das gilt auch für Verkehrslärm, denn es ist unbestritten, dass er krank macht. Mit unserem Beschluss fordern wir die Bundesregierung auf, dieser Verantwortung nachzukommen und die Bürgerinnen und Bürger vor lärmbedingten Gesundheitsschäden zu schützen.“

Weiterlesen...

Grüne zur Entwicklung auf der Loreley

LoreleyIn einer ausführlichen Pressmitteilung bezieht der OV Stellung zu der geplanten Entwicklung auf dem Loreley Felsen.

Braubach braucht eine schnelle Lösung

Braubach OrtsumgehungAnlässlich des Treffens mit der Bürgerinitiative „Braubach lebenswerter“ e.V. auf ihrer Fahrradtour erklärt die rheinland-pfälzische  Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

„Es ist ungeheuerlich, was sich in Braubauch abspielt. 12.000 Fahrzeuge, davon viele LKWs auch aus dem europäischen Ausland, quälen sich tagtäglich durch das einspurige Nadelöhr in der Ortsmitte. Die Folgen sind eine hohe Lärmbelastung, Schadstoffkonzentrationen und unendliche Staus. Nicht nur die Menschen, die in den umliegenden Gemeinden auf das Auto angewiesen sind, verbringen viel überflüssige Zeit im Auto. Auch Rettungswagen, die beispielsweise Kranke von Nastätten zur Klinik nach Koblenz bringen, brauchen für die Strecke oft eine Dreiviertelstunde. Diese Zeitspanne kann lebensbedrohlich sein; im Notfall zählt jede Minute.

Die Situation hat sich so zugespitzt, weil viele Unternehmen die LKW-Maut umgehen wollen. Zudem wurden in vielen Gemeinden auf der Strecke zwischen Wiesbaden und Braubach Umgehungsstraßen gebaut oder sind in Planung, dass der Fernverkehr diese Strecke vorzugsweise nutzt. Nur im letzten Ort am Rhein wurde auf eine Umgehungsstraße verzichtet. Die Leidtragenden sind die Menschen, die in und um Braubach leben.

Weiterlesen...

OV unterstützt BI In Braubach

Die Bürgerinitiative (BI) Braubach lebenswerter ist nicht parteipolitisch orientiert, sondern sucht Mitstreiter und Unterstützung bei allen politischen Gruppierungen. Nach Gesprächen mit CDU- und SPD-Vertretern stand kürzlich auch ein Treffen mit Jutta Blatzheim-Roegler, Verkehrspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, den Ortsvorsitenden Christoph Weyrath und Leo Neydek sowie zahlreichen Grünen aus benachbarten Verbandsgemeinden auf dem Programm. Am Obertor machten sich die Grünen ein Bild über die Verkehrssituation an diesem Engpass bevor es zum Informationsaustausch im Landgasthof „Zum weißen Schwanen“ ging. Auf dem Bild von Links nach Rechts: Christoph Weyrath (OV-Sprecher) Leo Neydeck (KV-Sprecher) und Jutta Blatzheim-Roegler (MdL)

Weiterlesen...

Ihr Vertreter im Rat

Bei der Wahl zum VG - Rat 2014 konnten wir unser Ergebnis um 0,3 Prozentpunkte

auf 4,0 % erhöhen. Hierfür an alle die mitgeholfen haben vielen Dank!!!

Wir wünschen unserem gewählten Vertrteter im Rat - Otto Schamari - viel Geduld bei den anstehenden Sitzungen

Otto Schamari

Zusätzliche Informationen