Kreisverband der GRÜNEN tritt EGON bei

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Bild von links nach rechts:

C. Weyrath (Kreisvorstandsprecher), M. Singhof (OV-Nastätten), Dr. Heiner Keltsch (OV-Nastätten) und Thomas Schwab (Vorstand EGOM).

Die GRÜNEN im Rhein-Lahn-Kreis sind der Energiegenossenschaft Oberes Mühlbachtal eG (EGOM) beigetreten. Die Beitrittserklärung, wurde vom GRÜNEN Vorstandssprecher (Christoph Weyrath) dem Vorstandsmitglied der EGOM Thomas Schwab übergeben.

Langsam spürt man, dass es bei der Bevölkerung ankommt, dass das, was wir tun, nicht nur eine Schnaps Idee ist“, sagte Strüths Bürgermeister Heiko Koch, dessen Ortsgemeinde ebenfalls Mitglied der Energiegenossenschaft ist. Es sei ein schönes Signal, dass nun auch die erste Partei Mitglied bei der EGOM würde.

 

 

Die EGOM ist im Februar 2016 gegründet worden. Inzwischen hat die Genossenschaft ca. 100 Mitglieder. Dazu zählen neben Strüth und der VG Nastätten auch zahlreiche Privatpersonen sowie die Ortsgemeinden Weidenbach, Welterod und Diethardt. Ein Motiv der Initiatoren war es, „selbst einen Beitrag zur Energiewende leisten zu wollen“, erklärte Thomas Schwab aus dem Vorstand der EGOM. So betreibt die Energiegenossenschaft nicht nur Photovoltaik - Anlagen, sondern hat auch ein Car-Sharing-Projekt ins Leben gerufen: Das Elektroauto der Genossenschaft kann stunden- oder tageweise gemietet werden. Seinen Standort hat es vor dem Bürgerhaus in Strüth.

 

Für die GRÜNEN erklärt Christoph Weyrath, dass man im Kreisverband einen großen Respekt und eine große Anerkennung bzgl. der Leistung der Verantwortlich bei EGOM habe.

„Hier wird vor Ort die Energiewende praktisch umgesetzt“, so C. Weyrath.

Man müsse diese Initiative unterstützen, denn sie ist ein Musterbeispiel für den Umwelt- und Naturschutz. Für uns GRÜNE sei es selbstverständlich, dass wir solch ein tolles Projekt auch nun mit einer Mitgliedschaft unterstützen, sagte C. Weyrath.

 

 

Zusätzliche Informationen